Hygiene- und Verhaltensregeln sowie neue Infos zur Übergangssaison

Liebe Vorstände, Abteilungsleiter, Sport- und Jugendwarte, Vereinsadministratoren und Mannschaftsführer der bayerischen Tennisvereine!

(08.05.2020) Endlich ist es soweit: Am Montag, dem 11. Mai, dürfen die Tennisanlagen in Bayern geöffnet werden! Die von Seiten der Bayerischen Staatsregierung am Dienstag verkündeten >>Infektionsschutzmaßnahmen ermöglichen das Tennisspielen unter bestimmten Auflagen. Im Folgenden erhalten Sie weiterführende Informationen des BTV zur Organisation des Spielbetriebs auf Freizeitebene und zur Übergangssaison 2020.

1. Hygiene- und Verhaltensregeln
Trotz aller Lockerungen: Die Gesundheit der Vereinsmitglieder hat nach wie vor oberste Priorität! Mit den Hygiene- und Verhaltensregeln des BTV erhalten Sie einen Leitfaden zu einem sicheren Spielbetrieb in Ihrem Tennisverein. Sie finden im Anhang dieses Mailings sowie >>hier auf den Corona-Seiten des BTV-Portals zum Download und in der nächsten Ausgabe von Bayerntennis zwei separate Hinweise. Die „Hinweise für Funktionäre“ richten sich vor allem an die Vorstandschaften, Trainer und Vereinsbüros. Bitte machen Sie sich mit dem Inhalt vertraut und sorgen Sie für eine entsprechende Umsetzung. Die „Hinweise für Spieler“ richten sich an alle Spieler und Eltern. Bitte hängen Sie das Papier gut sichtbar in Ihrem Verein auf und verteilen Sie es elektronisch an alle Mitglieder.

2. Fragen und Antworten zur Übergangssaison 2020

Wie werden die Bedingungen für die Übergangssaison 2020 sein?
Mit der Ausgestaltung der behördlichen Öffnung der Tennisplätze in dieser Woche sind die Chancen auf einen Wettspielbetrieb 2020 unter ordentlichen Bedingungen enorm gestiegen. Doppel wird mit hoher Wahrscheinlichkeit gespielt werden können, auch die Bewirtung wird durch die sukzessive Öffnung der Gastronomie in den nächsten Wochen möglich sein. Wir gehen weiter davon aus, dass die Nutzung der Sanitärbereiche, wenn auch mit Einschränkungen, gewährleistet werden kann, und auch die An- und Abfahrt mit mehr als zwei Personen im Auto ist zu erwarten. Ggf. tragen die Beifahrer einen Mundschutz. Die aktuelle Entwicklung und die Signale aus der Politik geben uns allen Grund, sehr optimistisch die Schritte in Richtung „Übergangssaison 2020“ zu gehen und wir sind mit den verantwortlichen politischen Gremien absolut konstruktiv im Austausch. Weitere Informationen hierzu folgen.

Kann meine Mannschaft aufsteigen?
Wie bereits mitgeteilt, werden das Recht auf den Regelaufstieg und der Regelabstieg ausgesetzt. Der BTV wird aber seine Möglichkeiten ausschöpfen, um Gruppenersten den Aufstieg zu gewähren, z.B. aufgrund freier Plätze in den darüber liegenden Ligen.

Wie ist die genaue Vorgehensweise für einen Rückzug einer Mannschaft?
Die Vereine können Mannschaften (Bayernliga und tiefer) im Zeitraum vom 11. bis 17.05. über das BTV-Portal zurückziehen. Dieser auf das Wesentliche reduzierte Prozess befindet sich in der Rubrik „Meldung“ und kann ausschließlich von Vereinsadministratoren durchgeführt werden. Die Vereinsadministratoren erhalten am Montagvormittag (11.5.) gesonderte Informationen zu diesem Prozess. Beachten Sie bitte: Wenn Vereine in Altersklassen mehr als eine Mannschaft besitzen und z. B. die erste Mannschaft (6er-Mannschaft) zurückgezogen werden soll, sind die Spieler auf den Positionen 1 – 6 der namentlichen Mannschaftsmeldung nicht für den Einsatz in der zweiten Mannschaft spielberechtigt.

Wie sieht es mit den Mannschaftsnenngebühren im Falle eines Rückzugs aus?
Für Mannschaften (Bayernliga und tiefer), die bis zum 17.05. zurückgezogen werden, erhebt der BTV nur 50 Prozent der Mannschaftsnenngebühren. Für Mannschaften, die nach dem 17.05. zurückgezogen werden, erhebt der BTV die vollständige Höhe der jeweiligen Mannschaftsnenngebühr. Es fallen jedoch keine Bußgelder für einen corona-bedingten Rückzug von Mannschaften nach dem 17.5. an.

Kann ich Spieler/innen ummelden?
Der BTV hat sich auf vielfachen Wunsch der Vereine entgegen seinen bisherigen Aussagen dazu entschlossen, die namentliche Mannschaftsmeldung für die „Übergangssaison 2020“ nochmals zu öffnen. Er kann somit auf das eventuell veränderte Mannschaftsgefüge entsprechend reagieren. Die Vereine bekommen daher im Zeitraum vom 11. bis 24.05.2020 die Möglichkeit, die namentliche Mannschaftsmeldung für Spielklassen der Bayernliga und tiefer zu bearbeiten, inkl. der Bildung bzw. Veränderung einer Spielgemeinschaft. Die Neuausstellung einer Lizenz und der Lizenzwechsel ist allerdings nicht möglich. Die bestehenden Regeln zum Spielen in mehreren Altersklassen bzw. Vereinen gelten weiter unverändert. Der Termin für den Status „endgültig“ einer namentlichen Mannschaftsmeldung wird vom 16.04. auf den 01.06.2020 verschoben.

Was passiert mit meiner LK?
Die Leistungsklassenwertung kommt zum Tragen. Allerdings werden in den verantwortlichen Gremien des Deutschen Tennis Bundes je nach Verlauf der Saison für ganz Deutschland Anpassungen diskutiert.

Die Entscheidung, eine Übergangssaison durchzuführen, haben wir uns nicht leicht gemacht. Letztlich haben das BTV-Präsidium und die Bezirksvorsitzenden aber einstimmig dafür votiert. Wir bitten auch um Verständnis, dass wir, genauso wie die Politik, keine Garantien abgeben können. Wir sind aber überzeugt, dass die behördlichen Vorgaben einen Wettspielbetrieb zu akzeptablen Bedingungen möglich machen werden. Nutzen Sie die Möglichkeit für sich und Ihren Verein!

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihre Solidarität in schwierigen Zeiten! Danke, dass Sie auch in
dieser Krise die Verantwortung für Ihren Verein und unseren Sport übernehmen! Bleiben Sie gesund!

Ihr
Helmut Schmidbauer
Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes e.V.

Rückblick auf die letzten 3 Punktspiele

Herren I – TV Hindelang 6-3 

Erfolgreicher Saisonabschluss und in der Endabrechnung Platz 4 (punktgleich mit dem Zweiten) für die Herren I. Hans-Peter Schneider, Felix Fleschutz, Heiko Bruckner und Tommy Heckermann sorgten mit Ihren 2-Satz-Siegen für die Führung, Nico Däubl und Thomas Wiedemann unterlagen jeweils im MTB. Die Doppel Schneider/Fleschutz und Bruckner/Heckermann machten den Sieg perfekt.

Damen II – TSV Altusried 7-2 

Die 2. Damenmannschaft konnte im Derby gegen Altusried ihren zweiten Saisonsieg feiern. Nach den Einzelsiegen von Larissa Pucher, Claudia Nägele, Christine Schröder, Anja Schönle und Daniela Fleschutz war das Spiel bereits entschieden. Melanie Mohr-Diederich verlor nach hartem Kampf mit 25-27 (!!) im MTB. In den anschließenden Doppeln sorgten Nägele/Schröder und Pucher/Schönle für die weiteren Punkte, was in der Abschlusstabelle Platz 7 bedeutet.

TTC Füssen III – Midcourt 11-9 

Knappe Niederlage zum Abschluss für unsere Jüngsten. Den Motorikteil konnten Philip Mäser, Lio Ehrmann, Jan Hautpmann und Lena Albrecht klar mit 1-7 gewinnen. In den anschließenden Partien konnte jedoch nur noch Philip Mäser sein Einzel gewinnen. Dennoch eine gute Leistung unseres Midcourtteams in ihrer ersten Saison.

Vorschau 18.-21. Juli

Donnerstag 18.07.2019 um 15 Uhr:

TTC Füssen III – Midcourt

Aufgrund des Regens vergangene Woche wird das Spiel unserer Jüngsten am Donnerstag fortgesetzt. Aktuell führen unsere Mädels und Jungs mit 5-7. Super, weiter so!

Sonntag 21.07.2019 um 10 Uhr: 

Herren I – TV Hindelang 

Damen II – TSV Altusried 

Am kommenden Sonntag 21.07.2019 stehen die beiden letzten Saisonspiele auf dem Programm. Die Herren I spielen dabei gegen den TV Hindelang, die Damen II im Derby gegen den TSV Altusried. Beide Spiele finden Zuhause auf der Anlage in Unterried statt, Beginn ist um 10 Uhr. Die Spielerinnen und Spieler freuen sich über zahlreiche Besucher.

Rückblick Punktrunde 11.-14. Juli

TC Kempten – Herren I 5-4 

Knappe Niederlage für die Herren I gegen stark aufgestellte Gastgeber. Bereits nach den Einzeln lagen die Herren mit 2-4 in Rückstand. Nico Däubl und Tommy Heckermann konnten ihre Partien klar für sich entscheiden, äußerst knapp war es bei Heiko Bruckner der mit 8-10 im MTB unterlag. Trotz des Rückstands waren die Doppel eng. Das Einserdoppel Hans-Peter Schneider und Felix Fleschutz sowie das Dreierdoppel Nico Däubl und Tommy Heckermann siegten. So brachte Doppel Nummer 2 die Entscheidung. Heiko Bruckner und Thomas Wiedemann unterlagen trotz eines eigenen Matchballs denkbar knapp mit 9-11 im MTB.

Herren II – TC Legau 0-9 

Ohne Chance waren die Herren II gegen den Tabellenzweiten aus Legau, sowohl in den Einzeln, als auch in den Doppeln. Somit belegen die Herren den letzten Tabellenplatz und steigen wieder in die Kreisklasse 2 ab. Ein Sieg mehr hätte evtl. schon gereicht, ärgerlich waren 3 Niederlage mit 4-5 und die Männer von MF Stefan Gegenbauer hatten zudem mit einigen Verletzungssorgen zu kämpfen. 

Damen I – FC Heimertingen 3-6 

Niederlage zum Saisonabschluss für die Damen I. Martina-Wolkan Freier profitierte im Einzel von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Gegnerin, zudem konnte Christine Schröder punkten. Den dritten Punkt erhielten Daniela Gromer und Miriam Maier (ebenso durch w. o. der Gegnerin). Trotz der Niederlage ist der Klassenerhalt gesichert. 

TSG Stadtbergen – Damen 30   6-0 

Im Spitzenspiel gegen den neuen Tabellenführer gab es für die Damen 30 die erste Saisonniederlage und somit steht in der Endabrechnung ein guter 3. Tabellenplatz zu Buche. Gegen starke Gastgeberinnen war man an diesem Tag leider chancenlos.

TC Illertissen – Damen 40   6-0 

Auch die Damen 40 mussten zum Abschluss eine klare Niederlage einstecken. Anette Busch und Marianne Guggenmos mussten sich jeweils knapp im MTB geschlagen geben, ansonsten wäre das Spiel evtl. anders gelaufen. Letztlich steht nun der 6. Tabellenplatz zu Buche. 

Juniorinnen – TSV Durach 6-0 

Erfolgreicher Saisonabschluss für die Juniorinnen und am Ende Tabellenplatz 5. Isabell Krischke, Bo Ann Schmeiser, Luisa Krings und Luisa Birker sorgten bereits nach den Einzeln für klare Verhältnisse. Die Doppel Krischke/Schmeiser und Krings/Birker machten den klaren Sieg (im Einzel und Doppel wurde nicht ein Satz abgegeben!) perfekt. 

TTC Füssen III – Midcourt 5-7 (Zwischenstand) 

Das Spiel unserer Jüngsten musste aufgrund Regen unterbrochen werden. Den Motorikteil gewannen die Kids klar mit 7-1. Lio Ehrmann und Mia Stumpp haben ihre Einzel verloren, nun (am Donnerstag 18. Juli um 15 Uhr) kämpfen Philip Mäser und Jan Hauptmann noch um die restlichen Punkte.

Vorschau 11.-14. Juli

Donnerstag 11. Juli um 15 Uhr:
TTC Füssen III – Midcourt

Samstag 13. Juli um 9 Uhr:
Juniorinnen – TSV Durach

Um 13 Uhr:
TSG Stadtbergen – Damen 30
TC Illertissen – Damen 40

Sonntag 14. Juli um 10 Uhr:
TC Kempten – Herren I
Herren II – TC Legau
Damen I – FC Heimertingen

Die Verbandsrunde neigt sich bereits dem Ende entgegen. Manche Teams haben das letzte Spiel bereits hinter sich, die anderen Teams kämpfen dieses und nächstes Wochenende nochmals um Punkte. Die Kids, Spielerinnnen und Spieler freuen sich über zahlreiche Besucher auf der Tennisanlage in Unterried.

Direkt im Anschluss an die Verbandsrunde finden die Vereinsmeisterschaften aller Mannschaften statt. Die Eintragungslisten hängen am Vereinsheim aus.

Im August und September haben sich die Erwachsenenteams zudem wieder für die Mixed-Verbandsrunde angemeldet, die Termine folgen.

Rückblick auf’s vergangene Wochenende 4.-7. Juli

TC Benningen – Herren II 5-4

Bereits die dritte 4-5 Niederlage der Saison für die Herren II. In den Einzeln konnten Simon Ried nach einer starken Vorstellung an Position 1 sowie Markus Greiter punkten. Anschließend reichte es leider „nur“ zu zwei Doppelsiegen in Person von Roland Fischer / Andrej Seger und Markus Greiter / Thomas Ried. Am letzten Spieltag geht es nun nochmal um alles.

TC Neugablonz II – Herren III 2-4

Auch am letzten Spieltag blieben die Herren III ohne Niederlage. Daniel Sterk und Matthias Arnold sorgten mit Ihren Siegen für das zwischenzeitliche 2-2, Tobias Linder und Jürgen Mayr unterlagen jeweils knapp. Beide Doppel (Sterk / Mayr und Linder / Arnold) konnten schließlich aber souverän gewonnen werden und der Gesamtsieg war perfekt. Somit sicherten sich die Jungs Tabellenplatz 1. Herzlichen Glückwunsch!

Damen I – TC Schwangau 1-8

Deutliche Niederlage für die Damen I gegen den Tabellenzweiten aus Schwangau. Den Ehrenpunkt erkämpften sich Miriam Maier und Martina Breuer im Doppel.

Damen II – TC Weiler 5-4

Endlich gelang der zweiten Garde der Damen der erste Saisonsieg. Christine Schröder, Isabel Krischke und Anja Schönle sorgten mit ihren Einzelsiegen für den 3-3 Zwischenstand. Larissa Pucher / Anja Schönle sowie Claudia Nägele / Christine Schröder sorgten mit ihren Doppelsiegen für den 5-4 Sieg.

FSV Inningen – Damen 30   3-3

Erster Punktverlust der Saison der Damen 30, dennoch bleibt man auf Tabellenplatz 1. Nach den Einzeln stand es 2-2 (es siegten Martina Wolkan-Freier und Brigitte Wolkan-Rothenberger), die Doppel wurden nicht mehr gespielt, der Punkt wurde dem Doppel Christine Schröder / Daniela Fleschutz zugesprochen.

Damen 40 – TV Haldenwang 2-4

Die Damen 40 unterlagen im Derby dem TV Haldenwang knapp mit 2-4. Anette Busch und Herta Schindele konnten ihre Einzel für sich entscheiden. Anschließend gingen jedoch beide Doppel verloren.

TC Buchloe – Juniorinnen 5-1

Die Juniorinnen mussten sich in Buchloe ihren Gegnerinnen klar geschlagen geben. Knapp war das Einzel von Bo Ann Schmeiser, sie unterlag letztlich im MTB. Ebenso MTB spielte Luisa Birker und gewann, was aber schließlich der einzige Punkt an diesem Tag war.

SSV Wildpoldsried – Knaben 1-5

Die Knaben gewannen ihr letztes Punktspiel klar mit 1-5. Paul Fleschutz, Elias Huber und Matteo Schröder stellten mit Ihren Einzelsiegen die Weichen auf Sieg. Letztlich konnten auch beide Doppel (Paul Fleschutz / Elias Huber und Leo Rief / Max Burghoff) gewonnen werden. Durch den gleichzeitigen Punktverlust des TV Kempten, stehen die Jungs auf Tabellenplatz 1 und somit als Aufsteiger fest! Herzlichen Glückwunsch Jungs!

TC Pfronten – Midcourt 16-4

Unsere Jüngsten schlugen sich wacker im Auswärtsspiel in Pfronten. Der Motorikteil war ausgeglichen und endete 4-4. In den Einzeln und Doppeln waren die Gastgeber dann überlegen. Im Einsatz waren: Lio Ehrmann, Lena Albrecht, Emma Maier, Marie Rothenberger, Mia Stumpp

Vorschau Punktrunde 4.-11. Juli

Donnerstag 04. Juli 15 Uhr:
TC Pfronten – Midcourt

Freitag 05. Juli 15 Uhr:
SSV Wildpoldsried – Knaben

Samstag 06. Juli 9 Uhr:
TC Buchloe – Juniorinnen

Um 13 Uhr:
FSV Inningen – Damen 30
Damen 40 – TV Haldenwang

Sonntag 07. Juli 10 Uhr:
TC Benningen – Herren II
TC Neugablonz II – Herren III
Damen I – TC Schwangau
Damen II – TC Weiler

Donnerstag 11. Juli 15 Uhr:
TTC Füssen III – Midcourt

Rückblick auf’s vergangene Punktspielwochenende der Verbandsrunde

Herren I – TSV Buchenberg 5-4

Äußerst knapp verlief das Derby der Herren I gegen Buchenberg. Felix Fleschutz, Markus Wiedemann und Thomas Wiedemann gewannen allesamt Ihre Einzel im MTB, Tommy Heckermann siegte klar in zwei Sätzen und so ging es mit einem 4-2 in die Doppel. Diese waren ebenso hart umkämpft. Das entscheidende Doppel waren schließlich Felix Fleschutz und Tommy Heckermann. Beim 6-7 (4-7) und 4-5 mussten die Beiden bereits 2 Matchbälle abwehren, kämpften sich jedoch mit einem 7-5 zurück und siegten schließlich mit 10-4 im MTB zum vielumjubelten 5-4 Sieg!

TSV Kottern – Herren II 4-5

Endlich gelang den Herren II der erste Saisonsieg! Simon Ried, Roland Fischer, Andrej Seger und Markus Greiter sorgten für die Siege in den Einzeln. Die Doppel Jörg Daniel / Andrej Seger sowie Simon Ried / Markus Greiter gingen knapp im MTB verloren, doch Roland Fischer und Michael Maidel sicherten mit ihrem Erfolg den Gesamtsieg.

Herren III – SSV Wildpoldsried 5-1

Weiterhin ohne Niederlage bleiben die Herren III. Die Weichen wurden bereits nach den Einzelsiegen von Daniel Sterk, Stephan Ehrmann und Matthias Arnold auf Sieg gestellt, Jürgen Mayr unterlag knapp im MTB. Sterk / Sepp Jetzinger und Ehrmann / Mayr sorgten für die beiden Doppelpunkte.

TC Lindenberg – Damen II 7-2

Auch im fünften Saisonspiel mussten die Damen II eine Niederlage einstecken. Isabel Krischke und Svenja Hindelang gewannen Ihre Einzel, mehr war an diesem Tag aber leider nicht zu holen.

Damen 30 – MBB-SG Augsburg 4-2

Die Damen 30 bleiben weiterhin ohne Punktverlust. Brigitte Wolkan-Rothenberger, Martina Breuer und Chrstine Schröder siegten in ihren Einzeln. Daniela Gromer / Christine Schröder machten mit Ihrem Doppelerfolg den Sieg perfekt.

Juniorinnen – TC Kempten 1-5

Zweite Saisonniederlage für die Juniorinnen. Isabel Krischke siegte im Einzel, die anderen Spiele wurde gegen starke Gegnerinnen allesamt verloren.

TV Kempten – Knaben 4-2

Knappe Niederlage für die Knaben im Spitzenspiel. Leider musste krankheitsbedingt Elias Huber kurzfristig im Einzel passen und konnte „nur“ im Doppel eingesetzt werden. Timo Müller musste sich an Position eins dem starken Gegner klar geschlagen geben. Paul Fleschutz unterlag unglücklich mit 9-11 im MTB. Auch Leo Rief unterlag knapp in zwei Sätzen. Matteo Schröder schließlich konnte sein Einzel gewinnen. Nach der Niederlage im Einserdoppel Müller/Fleschutz war das Spiel entschieden, den zweiten Punkt holte das Doppel Huber/Rief.

Midcourt – TC Nesselwang 0-20

Das ersatzgeschwächte Midcourt Team verlor gegen den TC Nesselwang. Verletzungsbedingt mußte leider die Nr. 1 im Midcourt-Team Lio Ehrmann absagen. So verlor die Mannschaft leider mit 0 : 20, wobei gerade die Motorik-Teile sehr knapp waren. Macht nichts Mädels und Jungs, weiter geht´s!

Im Einsatz waren: Jan Hauptmann, Mia Stumpp, Lena Albrecht, Marie Rothenberger